Aktuelles

< (ISH) BL: 4. Spieltag
23.05.2017 14:58 Alter: 60 days
Kategorie: Skaterhockey, Aktuelles
Von: Lucas Bradelj

(ISH) BL: 5. Spieltag


Lunatic:Stocerkau

Ein erfolgreiches Wochenende bei der Sparte ISH

Lunatics gelingt Revanche und klettern an die Spitze, Stegersbach feiert Kantersieg über Salzburg
Am vergangenen Wochenende fanden in der Bundesliga zwei Meisterschaftsspiele statt. Lunatic Hockey Wien eroberte mit einem Last-Minute-Sieg über die Swinging Monkeys Stockerau die Tabellenführung zurück. In der Wiederauflage des Finales setzten sich die Tigers Stegersbach gegen die Dark Vipers Salzburg durch.

Stegersbach bleibt im Tigers Cage eine Macht
Beim Samstags-Spiel empfing Titelverteidiger Tigers Stegersbach den Vize-Meister, die Dark Vipers aus Salzburg. Seit zwei Jahren konnte kein Team in Stegersbach gewinnen und dementsprechend verlief auch das Startdrittel. Nach 20 Minuten führte der Gastgeber klar mit 6:2.
Auch im zweiten Drittel ließen die Tigers nichts anbrennen. Die Raubkatzen bauten die Führung auf 14:3 aus. Der Schlussabschnitt begann mit einem Torwartwechsel auf beiden Seiten. Jonas Schuller und Alban Schuller komplettierten ihren Hattrick und Stegersbach konnte einen 20:5-Heimsieg feiern. Die Burgenländer klettern damit auf den dritten Platz und sind nun endgültig im Kampf um eine direkte Halbfinal-Qualifikation angekommen.

 Lunatics revanchieren sich bei Stockerau
Am Sonntag stand in Wien das Duell zwischen Lunatic Hockey und den Swinging Monkeys Stockerau auf dem Programm. In Runde Eins der Bundesliga-Saison setzte sich Stockerau zu Hause in der Overtime durch. Das erste Drittel gehörte dieses Mal aber den Lunatics. Die Wiener drehten mit drei Toren binnen vier Minuten das Spiel und gingen mit einer 4:2-Führung in die erste Drittelpause. Im Mitteldrittel schenkten sich beide Teams weiterhin nichts. Die Monkeys konnten durch Tore von Rudolf Hummel und Martin Stangelberger den Abstand auf 5:4 verkürzen.
Auch das letzte Drittel sollte nichts für schwache Nerven sein. Patrick Indra glich in der 47. Minute zum 5:5 aus. Lunatics-Kapitän Alex Sulik antwortete knapp zwei Minuten später mit dem erneuten Führungstreffer. Die Monkeys gaben sich aber noch nicht geschlagen. Indra netzte erneut ein und stellte auf 6:6. Doch machte man die Rechnung nicht mit Michal Vodrazka. Der 25-jährige Stürmer stellte zwei Minuten vor Schluss die Wiener Führung wieder her. Stockerau warf nun alles für die Schlussoffensive nach vorne. Den Gästen wurde 23 Sekunen vor Spielende aufgrund einer Spielverzögerung auch ein Penalty-Schuss zugesprochen. Lunatics-Torwart Rainer Hoppenreis war aber nicht mehr zu bezwingen und schenkte seinem Team die erneute Tabellenführung.

 Kampf um die Top-Zwei-Plätze bleibt spannend
Am kommenden Wochenende finden keine Spiele statt. Dafür stehen in am zweiten Juni-Wochenende alle vier Teams im Einsatz. Am Samstag trifft Kapazunder Linz trifft zu Hause auf Salzburg, während die Mad Dogs Wiener Neustadt die starken Leistungen vom European Cup Winners Cup auch im Spiel gegen Tabellenführer Lunatic Wien zeigen wollen. Am Sonntag stehen zwei wichtige Partien im Kampf um die direkte Halbfinal-Qualifikation an. Die Red Dragons Altenberg treffen auf Irish Moose Linz, während es Stockerau mit Titelverteidiger Tigers Stegersbach zu tun bekommt.

Ergebnisse Bundesliga
Samstag, 20. Mai: Tigers Stegersbach - Dark Vipers Salzburg 20:5 (6:2; 8:1; 6:2)
Sonntag, 21. Mai: Lunatic Hockey Wien - Swinging Monkeys Stockerau 7:6 (4:2; 1:2; 2:2)

 

Nächste Spiele
Samstag, 10. Juni:
Askö Kapazunder Hockey Linz vs. Dark Vipers Salzburg (16 Uhr)
HC Mad Dogs Wiener Neustadt vs. Lunatic Hockey Wien (16 Uhr)

Sonntag, 11. Juni:
Swinging Monkeys Stockerau vs. Tigers Stegersbach (16 Uhr)
Union Red Dragons Altenberg vs. IHC Irish Moose Linz (15:30 Uhr)