Aktuelles

< (RH)Dornbirn schnappt den Eidgenossen den Pokal weg!

10.02.2017 10:57 Alter: 109 days
Kategorie: Aktuelles
Von: T. Herzog

(ISS) Vanessa Herzog startet mit einem soliden 500m Rennen in die Einzelstrecken WM in Korea


 

Gangneung, Südkorea; 10.02.2017
Zum Auftakt der WM belegt Vanessa Herzog über die 500m den 15. Rang. 6/10 fehlen auf die Top 5.
Nach einer Woche Vorbereitung in der Halle, die in exakt einem Jahr Austragungsstätte der Olympischen Eisschnelllaufbewerbe sein wird, begannen die Weltmeisterschaften für Vanessa Herzog. Nach ihrem schnellsten Start in diesem Jahr muss sie sich am Ende ihrer Konkurrentin Arisa Go aus Japan im direkten Duell geschlagen geben. Insgesamt reicht es für den 15. Platz in 38:43s. Die Siegerin heißt Nao Kodaira aus Japan. Das Podest ist mit Japan, Korea und China rein asiatisch belegt.

Vanessa Herzog: "Der Auftakt in die WM war ganz ok. Ich habe mein Gefühl am Eis wieder gefunden und die Woche Freude beim Training gehabt. Die Bedingungen in der Halle liegen mir, da das Eis ziemlich hart ist. Das stimmt mich auch für die Olympiabewerbe im nächsten Jahr positiv. Der Start heute war mein schnellster in diesem Jahr, aber die Runde muss 4/10 schneller sein. Von den Platzierungen und Zeiten her war es eng, da ist noch Luft nach oben. Ich freue mich jetzt auf meine Paradedisziplin, die 1.000m und traue mir da ein gutes Rennen zu. Auch auf den Massenstart, meinen ersten in diesem Jahr, freue ich mich schon, da ich den direkten Kampf im Feld ja auch vom Inline Skating kenne und schätze.“

 

http://live.isuresults.eu/2016-2017/gangneung/d1311.htm

Bei der WM stehen noch die 1.000m am Samstag sowie der Massenstart am Sonntag am Programm.

 

 

Tom Sports Consulting +43 676 62 58958
www.tom-sports.at