Aktuelles

< ISS ... im WM Fieber - Woche 1 - Wir stellen euch das Team Austria
02.07.2018 08:43 Alter: 85 days
Kategorie: Inline Speedskating, Aktuelles

WM Tag 1: Die erste WM Medaille im Speedskating auf der Bahn

Vanessa Herzog holt Bronze über 1.000m


1. WM Medaille auf der Bahn

Team Austria bei der WM 2018 in Heerde

Gleich bei ihrem ersten Antreten bei einer Inline-Speedskating WM gelingt der 22-jährigen Ferlacherin eine Überraschung. Noch nie hat Österreich bei einer WM in dieser Sportart eine Top Ten Platzierung geschweige denn eine Medaille geholt. Vanessa Herzog schafft das Kunststück gleich in ihrem ersten Rennen über die 1.000m.

Nach Platz 12 im Vorlauf dominiert sie ihr Halbfinale und gewinnt überlegen vor der kolumbianischen Vorjahresweltmeisterin. Im Finale kontrolliert sie das Geschehen bis zur vorletzten Runde und wird dann durch eine harte Attacke einer Italienerin auf den letzten Platz geschoben. Ein gewagtes Überholmanöver außen in der letzten Kurve bringt Österreichs beste Skaterin noch von Platz 7 auf den ersehnten Medaillenrang. Siegerin wird die deutsche Mareike Thum vor An Yiseul aus Korea.

Vanessa Herzog: "Ich kann`s noch gar nicht glauben. Der 1.000er ist eigentlich mein schwächster Bewerb und ich habe mir heute wirklich nichts erwartet, aber ich hatte Speed ohne Ende. Jetzt geht´s schnell zurück ins Hotel, denn morgen steht schon meine Paradestrecke, die 500m am Programm. Es ist so befreiend bei einer WM gleich im ersten Rennen die ersehnte Medaille zu holen."

Bei den Herren startete Jakob Ulreich über 15.000 m Elimination. In seinem Vorlauf belegte er Rang 8 und qualifizierte sich für das Finale. Dort kam er leider zu Sturz und landete so letztendlich auf Platz 28.

Bei unsere Juniorinnen kämpfen die beiden Damen Anna Petutschnigg und Laura Nagiller um ihre Qualifikation für YOG 2018, die Anfang Oktober in Buenos Aires ausgetragen wird. Dabei handelt es sich um eine Overall Wertung über drei Rennen, nämlich den beiden Sprintdistanzen 500 m , 1.000 m und dem 5.000m Elimination-Rennen. Am ersten Tag ging es über die Kurzdistanz von 500m +D. In einem sehr starken Teilnehmerfeld, 55 Starterinnen aus 28 Nationen gingen an den Start, erskatete sich Anna Platz 29 und Laura belegte Rang 37.

Als zweite Distanz stand das 10.000m Eliminations/Punkterennen auf dem Programm. Hier holte sich Katharina Thien Platz 18 und Anna Petutschnigg beendete das Rennen nach einem Sturz mit Rang 25.

Tag 2: Mo, 02.07.2018: Heute sind folgende ÖsterreichINNen im Einsatz:
Damen:  Vanessa Herzog  -  500m+ Sprint
Herren:  Jakob Ulreich - 10.000m Punkte/Elimination
Junioren: Laura Nagiller und Anna Petutschnigg: - 1000m